Narbenbehandlung

Kleinere oder größere Verletzungen passieren uns täglich, sei es durch Unfälle, Operationen, Verbrennungen oder Unachtsamkeiten. Aus jeder dieser Wunden kann eine störende Narbe werden. Der Grund ist einleuchtend: Der Körper aktiviert im Falle einer Verletzung sofort einen Selbstheilungsmechanismus mit dem Ziel, die Wunde zu schließen. Leider bleiben oft Narben als sichtbares Zeichen zurück.

Schürfwunden sind meist oberflächliche Hautverletzungen, die z.B. durch einen Sturz auf Asphalt verursacht werden und als typische Sport-Verletzung gelten. Hautabschürfungen fallen oft großflächig aus, dazu schmerzen und nässen sie meist. Schürfwunden sind im Grunde harmlos, müssen aber gut versorgt werden um eine Narbenbildung zu vermeiden.

Aknenarben

Bei tief in der Haut liegenden Narben, die z.B. durch Akne entstanden sind, ist die alleinige Pflege mit keratolytischen Cremes oder Salben leider nicht ausreichend.

Es besteht die Möglichkeit der Mikrodermabrasion (vorsichtiges Abschleifen der obersten Hautschicht). Auch hier bietet sich eine begleitende Behandlung mit pflegenden und aufbauenden kosmetischen Wirkstoff-Produkten an, um einer erneuten Narbenbildung vorzubeugen und die Hautstruktur aufzubauen und mit wichtigen Substanzen zu ernähren.

Narbenschleifen

Pre-Treatment

Ab etwa 4 Wochen vor der ersten Mikrodermabrasion behandeln Sie die Narbe 2 mal täglich mit Scar-Softening Cream. Diese Cream ist eine Spezialpflege zur Narbenbehandlung. Der keratolytische (aufweichende) Wirkstoffkomplex macht das unelastische Narbengewebe weich zur Vorbereitung auf die Narbenbehandlung (darf nicht auf frischen Narben angewendet werden, die Narben müssen abgeheilt sein!)

Die Scar-Softening Cream sollte ca. 10 Minuten einmassiert werden, danach wird die übliche Tagespflege darüber aufgetragen. Unbedingt Sonnenschutzpflege verwenden, da die Haut auch empfinglich mit Hyperpigmentierung reagieren kann.

Mikrodermabrasion (bis zur Schürfung)

Je nach Intensität der Schleifung erfolgt die Nachbehandlung mit Collagen Vliesen oder mit Skin Managment Treatment.

Wirkung der Collagen Vliese:
- verhindert die Bildung von Wundschorf
- bei Abnahme keine Zerstörung der neu gebildeten Zellen
- kein Austrocknen der Wundflüssigkeit
- verklebt nicht im Wundbereich
- regt die Neubildung von Zellen an

Skin Managment Gel (Methylsilanol Mannurate, Süßholzwurzelextrakt, Panthenol, Aloe Vera, Glucan Oligosaccaride, Hyalornsäure, Phytinsäure)
- unterstützt die Re-Epithelisierung bei der Wundheilung kleinerer Verletzungen im feuchten Milieu des Gelfilms.
- beugt Ödembildung bei kleineren Schürfungen vor
- Hitze und Schwellung werden reduziert
- Schutz vor Postinfammatoriescher Hyperpigmentierung
- erhält in der Heilungsphase die Elastizität der Haut
- Nachbehandlung nach intensiver Mikrodermabrasion und Narbenbehandlung

Post-Treatment

1.-3. Tag: Collagen Vlies, also Wundpflaster, anschließend Skin Managment Gel.
4.-6. Tag: Scar-Softening Cream (nicht bei offenen Wunden), anschließend EGF New Cell Complex
ab dem 7.Tag: Wirkstoffkonzentrate wie gewohnt nach Scar Softening Cream auftragen.

Preise nach Absprache und Zeitaufwand